Krekeler Messlehre

243,00 € zzgl. 16% MwSt.

Messlehre nach Prof. Dr. med. dent. Gisbert Krekeler zum Einmessen von Implantaten, mit Fixationseinrichtung.

Lieferzeit: 3-10 Tage

Produktbeschreibung

Die Messlehre nach Prof. Dr. med. dent. Gisbert Krekeler, verbindet in einem Instrument eine Vielzahl von Funktionen, welche das Setzen von Implantaten erleichtern und die Präzision erhöhen. Die neue Fixierschraube am Ende der Messlehre, womit ein gewünschtes Maß sicher fixiert werden kann. Diese sehr praxisgerechte Entwicklung stellt eine erhebliche Erleichterung im Hinblick auf ein präziseres, schnelleres und sicheres Arbeiten.

Funktionsweise der Krekeler Messlehre nach Prof. Dr. med. dent. Gisbert Krekeler

  1. Mit den exakt 1,5 mm dicken Messdornen kann sofort der maximale Durchmesser des einzusetzenden Implantats ermittelt werden. (Um eine maximale Stabilität zu gewährleisten, wird der größtmögliche Durchmesser gewählt.) Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, das man mindestens eine Knochenwandung von 1,5 mm Dicke erhalten sollte, um ein Resorbieren des Knochens nach der Implantation zu vermeiden. Wird die Messlehre mit ihren zwei Messdornen in den Interdentalspalt eingesetzt und so geöffnet, dass die Messdorne den jeweiligen Zahnhals der angrenzenden Zähne berühren, kann am Nonius mit der Bezeichnung IN sofort der maximal mögliche Durchmesser für das künftige Implantat abgelesen werden. Die obere Markierung, mit OUT gekennzeichnet, stellt jeweils das ermittelte Außenmaß dar.
  2. Mit den angespitzten Messdornen können erste Markierungen im Knochen vor der ersten Zielbohrung bei der Implantation vorgenommen werden, um die sichere Abstandseinhaltung zu gewährleisten (zum Nachbarzahn / zum Nachbarimplantat)
  3. Soll ein zweites Implantat in unmittelbarer Nachbarschaft gesetzt werden, kann unter Nutzung eines Dorns sofort der Mindestabstand für die nächste Bohrung ermittelt werden, indem der Dorn als Abstandhalter zur nächsten Bohrung genutzt wird.
  4. Im distalen Bereich der modif. Messlehre befindet sich eine 5 und 7 mm Markierung zum Abgreifen der Kieferkammbreite. Damit ist eine sofortige Beurteilung möglich, ob ausreichend Knochenangebot für eine Implantation vorliegt. Desweiteren kann die am distalen Ende befindliche Durchgangsbohrung als Bohrlehre zur Bohrführung genutzt werden.
  5. Auf vielfachen Kundenwunsch hat eine Überarbeitung des bisher sehr beliebten Modells vorgenommen. Die neue Fixierschraube am Ende der Messlehre, womit ein gewünschtes Maß sicher fixiert werden kann.
Funktionsweise der Krekeler-Messlehre
Funktionsweise der Krekeler-Messlehre