Sale!

Sinus Lift Instrumenten Set nach Dr. Shakibaie

1.430,15 € 1.315,50 € zzgl. 19% MwSt.

Das Set enthält:

  • Sinuslift Instrument Fig. 2, scharf, 2,9 / 2,9 mm, schwarz (Art.Nr.: 41.847.01)
  • Sinuslift Instrument Fig. 4, scharf, 2,8 / 3,8 mm, weiß (Art.Nr.: 41.847.02)
  • Sinuslift Instrument Fig. 5, scharf, 3,6 / 4,2 mm, orange (Art.Nr.: 41.847.03)
  • Sinuslift Instrument Fig. 3, scharf, 2,8 / 2,9 mm, 45° gebogen, blau (Art.Nr.: 41.847.05)
  • Sinuslift Instrument Fig. 1, scharf, 2,9 / 2,4 mm, grün (Art.Nr.: 41.847.08)
  • Sinuslift Instrument Fig. 7, scharf, 2,1 / 2,1 mm, gelb (Art.Nr.: 41.847.09)
  • Sinuslift Instrument Fig. 6, scharf, 2,3 / 2,3 mm, rot (Art.Nr.: 41.847.10)
  • Mikro Sinus-Stopfer, Planstopfer Ø 3,5 / Ø 2,6 mm, Titan-Griff, blau, doppelendig, 17,5 cm (Art.Nr.: 41.868.08M)
  • Mikro Sinus-Löffel, Löffel Ø 8 x 10 / Ø 4 x 6 mm, Titan-Griff, blau, doppelendig, 17,5 cm (Art.Nr.: 41.868.09)
  • Mikro Sinus-Sauger, Sinusline, nach Dr. Maty, Titan-Spitze modifiziert nach Dr. Shakibaie-M. (Art.Nr.: 19.651.15M)
  • Diamant, 014C, rund, Ø 1,4 mm (Art.Nr.: 08.906.014C)
  • Diamant, 016C, rund, Ø 1,6 mm (Art.Nr.: 08.906.016C)
  • Diamant, 018C, rund, Ø 1,8 mm (Art.Nr.: 08.906.018C)
  • Anmischbecher, rostfrei mit Deckel aus POM, Ø 40 mm (Art.Nr.: Art.Nr.: 85.251.00)

Lieferzeit: 3-10 Tage

Produktbeschreibung

Mikrochirurgische Sinuslift Instrumente zur mikroskopisch geführten Sinusbodenelevation nach Dr. Behnam Shakibaie-M.

Bei der Entwicklung der neuen mikrochirurgischen Sinuslift Instrumente nach Dr. Shakibaie-M. wurde auf die bewährten, konventionellen Formen von Sinuslift Instrumenten zurückgegriffen. Die neuen Instrumente wurden um 60 % verkleinert, angeschärft und oberfl ächlich aufgeraut. Diese Eigenschaften bieten nun unter entsprechender optischer Vergrößerung und Beleuchtung (Operationsmikroskop oder Lupe) des Operationsfeldes folgende, entscheidende Vorteile:

  • Die Größenreduktion der Instrumente erlaubt die Präparation eines minimalisierten antralen Fensters, ohne die Elevations- oder Augmentationsqualität einzuschränken.
  • Die Anschärfung der Instrumente macht die präzise initiale Fraktur der pergamentdünnen Knochenschicht nach rotierender Fensterpräparation möglich, ohne die Schneidersche Membran zu verletzen.
  • Die feine Oberflächenrauigkeit der Instrumente verhindert die für den Operateur unangenehme Lichtreflektion des Operationsmikroskops oder die Lupe.