Verkaufs- und Lieferbedingungen SCHNEIDERDENTAL e.K.

Wir liefern nur aufgrund der nachstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen.


1. AUFTRAGSABSCHLUSS

Der Kaufvertrag kommt erst nach unserer Bestellungsannahme bzw. nach schriftlicher Auftragsbestätigung zustande. Voraussetzung für den Vertragsabschluss ist, dass keine von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Einkaufsbedingungen des Kunden vorliegen. Unsere Bedingungen gelten auch bei bestehenden abweichenden Kundenbedingungen als angenommen, wenn unverzüglich nach Erhalt der Auftragsbestätigung hierüber keine Kundenreaktion erfolgt.

2. ANGEBOTE

Angebote sind grundsätzlich freibleibend. An unsere Angeboten halten wir 30 Tage nach dem Datum des Angebots gebunden. Abbildungen in Katalogen und Prospekten sind nicht verbindlich. Änderungen in Ausführung und Material bleiben stets vorbehalten.

3. PREISE

Die Preise sind in EURO gestellt und stets freibleibend. Maßgeblich sind die am Tage der Lieferung gültigen Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei schriftlich vereinbarten Festpreisen gilt der Festpreis nur bei termingerechter Abnahme der Ware. Offensichtliche und nachweisbare Fehler können berichtigt werden.

4. EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises aus allen an den Kunden erfolgten Lieferungen – bei eventuellen Ratenzahlungsverträgen bis zur Zahlung der letzten Rate (inkl. Zinsen und Nebenkosten) – bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Dies gilt auch für Auswahl- oder Ansichtssendungen. Die unter Eigentumsvorbehalt verkauften Einrichtungen oder Waren dürfen nicht an Dritte verpfändet, übereignet oder abgetreten werden, bevor unsere Forderung nicht vollständig bezahlt ist. In Ausnahmefällen bleibt der Kunde bedingt befugt, Waren, die zur Weiterveräußerung im ordnungsgemäßen Geschäftsgang bestimmt sind, soweit erforderlich an Dritte zu übereignen. Durch die Weiterveräußerung entstehende Forderungen werden in Höhe der unbezahlten Rechnungen an die SCHNEIDERDENTAL abgetreten. Im Falle der zwangsweisen Eintreibung von Forderungen ist der Kunde verpflichtet, seine Forderungen offenzulegen.

5. RÜCKNAHMEN

Von einer Rücknahme ausgeschlossen sind unfrei gesendete Waren, Materialien, die nicht in Originalverpackungen zurückgeschickt werden und Sendungen, die älter als 3 Monate sind. Lieferungen an Privatpersonen haben kein Rückgaberecht. Der Verkauf  an Privatpersonen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

6. ZAHLUNGSKONDITIONEN

Das Zahlungsziel ist 20 Tage. Bei Sonderpreisen kann kein Skonto gewährt werden und Versandkosten werden berechnet. Für Reparaturen und Edelmetalle sind die Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Als Barzahlung gilt nur ein verlustfreier Eingang der Bezahlung. Schecks und Wechsel werden nur nach vorheriger Vereinbarung zahlungshalber angenommen und gelten nicht als Barzahlung. In diesem Fall werden Diskont- und Einzugsspesen sowie Zinsen, mindestens in Höhe in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB, berechnet. Erfolgt die Regulierung der Rechnung nicht innerhalb von 30 Tagen, so werden Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB in Rechnung gestellt. Die Geltendmachung eines weiteren (Verzugs)Schadens bleibt vorbehalten. Lieferungen ins Ausland nur gegen Vorauszahlung!

Der Kauf auf Rechnung ist nur für Kunden möglich, die glaubhaft machen können, dass Sie im Bereich der Zahnmedizin tätig sind – etwa, indem eine Arztpraxis als Lieferadresse angegeben wird. Kann kein Nachweis erbracht werden, behalten wir uns vor, Bestellungen abzulehnen oder diese erst nach Zahlungseingang zu bearbeiten.

7. LIEFERUNG UND LIEFERZEITEN, VERSANDKOSTEN

Lieferzeiten werden nach bestem Wissen festgelegt. Unvorhergesehene Hindernisse, insbesondere Fälle von höherer Gewalt, auch Transportverzug und Lieferverzögerungen vom Zulieferanten u. ä., entbinden von vereinbarten Lieferfristen und können nicht als Verzugs- oder Verzichterklärung oder zu Schadensersatzansprüchen herangezogen werden. Das gleiche gilt, wenn und solange der Besteller seine Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt. Liefertermine gelten als erfüllt, sobald die betreffende Sendung auf den vereinbarten Versandweg gebracht wurde. Die Lieferung erfolgt in der der Regel von unserem Auslieferungslager, in anderen Fällen ab Lager des Herstellerwerkes. Das Recht, die Bestellung in Teillieferungen auszuliefern, bleibt vorbehalten. Porto und Versandspesen sowie Mehrkosten für Sonderwünsche über den Versandweg werden weiterberechnet. Nachlieferungen werden ohne Berechnung von Porto und Verpackung ausgeführt. Bei Sonderpreisen werden die Versandkosten berechnet.

8. GEFAHRÜBERGANG

Grundsätzlich geht die Gefahr auf den Besteller über, sobald der Liefergegenstand unser Auslieferlager oder das Herstellerwerk verlässt oder dem Besteller im Auslieferlager/Werk zur Verfügung gestellt wird.

9. GEWÄHRLEISTUNG

Ist der Liefergegenstand mangelhaft, sind die Ansprüche des Bestellers nach Wahl des Lieferers auf Beseitigung des Mangels oder auf Nacherfüllung beschränkt. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 1 Jahr, gerechnet vom Tag des Gefahrübergangs an. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

Weitergehende Ansprüche, insbesondere Mangelfolgeschäden, sind ausgeschlossen. Wir haften nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige (Vermögens)Schäden. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Verletzung wesentlicher Vertragspflichten des Lieferers sowie im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Das Recht des Bestellers zum Rücktritt vom Vertrag bleibt unberührt.

Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Besteller die Ware unverzüglich nach Erhalt zu untersuchen und uns, wenn sich ein Mangel zeigt, unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Besteller diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insb. §§ 377 HGB.

10. GARANTIELEISTUNGEN

Eine Garantie wird von uns nicht übernommen. Grundsätzlich wird eine etwaige vom Herstellerwerk gemachte Garantiezusage in vollem Umfang an den Kunden weitergegeben.

11. RÜCKTRITT

Wir sind zum Rücktritt berechtigt, wenn die Erfüllung des Vertrages aus von uns nicht zu vertretenden Gründen unmöglich wird, ferner wenn bei Vertragsschluss unvorhersehbare Ereignisse die Vertragsverhältnisse so grundlegend ändern, dass uns ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten ist.

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Alle Vereinbarungen, gleichgültig, ob sie bei oder nach Vertragsschluss getroffen werden, bedürfen der Schriftform. Mündliche Erklärungen sind in jedem Fall nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt worden sind. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leonberg. Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Haager Konventionen vom 1.7.1964 betreffend Einheitliche Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen und das Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 11.4.1980 über Verträge über den internationalen Kauf beweglicher Sachen finden keine Anwendung. Sollte aus irgendwelchen Gründen ein Teil dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen ungültig werden, wird dadurch der Gesamtbestand dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen nicht berührt.

© SCHNEIDERDENTAL e.K., Stand Juli 2019